„IT-Recht und Geistiges Eigentum
sind seit über 10 Jahren unsere Leidenschaft.“

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen:

01. Was ist eine Domain?

Als Domain wird eine Adresse im Internet bezeichnet, z.B. damm-legal. Sie ist regelmäßig Bestandteil eines Uniform Resource Locators (URL), z.B. www.damm-legal.de.

Die Domain in Verbindung mit dem Namen des sog. Hosts dient dazu, einen bestimmten Computer zu identifizieren. Unter einer Domain können Inhalte (englisch: content) hinterlegt werden, etwa Webinhalte (Homepage). Zu einer Domain gehören regelmäßig E-Mail-Adressen (z.B. home@damm-legal.de).

Eine Domain in Verbindung mit Inhalten kann zum Entstehen einer Marke bzw. markenrechtlichen Schutz führen. Eine Domain für sich gesehen stellt hingegen keine Marke im Rechtssinne dar.

Eine Top-Level-Domain (TLD) ist die höchste Ebene der Domain. Sie steht regelmäßig, durch einen Punkt getrennt, äußerst rechts, z.B. „.com“ . Zu unterscheiden sind auf der einen Seite allgemeine / generische TLDs (gTLDs), unterteilt in sponsored TLDS wie „.aero“, „.edu“ und „.gov“ und unsponsored TLDs wie etwa „.net“, „.com“, „.biz“, „.info“ und „.org“ (sTLDs, uTLDs) und auf der anderen Seite die – wohl wichtigsten – länderspezifschen TLDs (country-code TLD; ccTLDs), etwa „.de“ für Deutschland.

Zu den technischen Grundlagen der Domain im Einzelnen, vgl. Wikipedia (JavaScript-Link: Domain, TLD).

Bei Fragen oder Bedarf für eine rechtliche Beratung stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung (Kontakt).

Hinweis

Die vorstehenden Erläuterungen ersetzen nicht die Rechtsberatung im Einzelfall. Es wird darauf hingewiesen, dass die Rechtslage in bestimmten Ausnahmefällen anders gelagert sein kann, als es vorstehend ausgeführt wird.