„IT-Recht und Geistiges Eigentum
sind seit über 10 Jahren unsere Leidenschaft.“

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen:

LG Hamburg: Arzneimittel dürfen im Internet nicht ohne Anzeige bei DIMDI verkauft werden

veröffentlicht am 7. März 2016

LG Hamburg, Beschluss vom 12.01.2016, Az. 312 O 5/16 – nicht rechtskräftig
§ 67 Abs. 8 AMG, § 67a AMG, § 3a UWG (2015)

Das LG Hamburg hat entschieden, dass ein Onlinehändler wettbewerbswidrig handelt, wenn er Arzneimittel ohne vorherige Anzeige beim Deutschen Institut für medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) und ohne Registrierung im Versandhandelsregister  über das Internet vertreibt. Weiterhin müsse der betreffende Onlinehändler („Internetportal“) den Namen und die Adresse der zuständigen Behörden und ihre sonstigen Kontaktdaten vorhalten, das gemeinsame Versandhandelslogo nach Art. 85 c der EU-RL 2001/83/EG ausweisen und eine Verlinkung zum Internetportal des Deutschen Instituts für medizinische Dokumentation und Information unterhalten.


Sie vertreiben ebenfalls Arzneimittel ohne Registrierung bei DIMDI?

Sie wurden wegen der fehlenden Registrierung duch einen Rechtsanwalt oder Wettbewerbsverein abgemahnt? Dann handeln Sie gleich! Rufen Sie uns an: Tel. 04321 / 390 550 oder Tel. 040 / 35716-904. Schicken Sie uns eine kurze Zusammenfassung des Problems per E-Mail (info@damm-legal.de) oder per Fax (Kontakt). Die Prüfung Ihrer Unterlagen und unsere Ersteinschätzung sind für Sie kostenlos. Unsere Rechtsanwälte sind durch zahllose Verfahren (Gegnerliste) mit Fällen zum Persönlichkeitsrecht bestens vertraut und helfen Ihnen umgehend, gegebenenfalls noch am gleichen Tag. Wenn notwendig erstellen wir für Sie eine individuelle Unterlassungserklärung. Unsere jahrelange Erfahrung in diesem Bereich ist Ihr Vorteil.