„IT-Recht und Geistiges Eigentum
sind seit über 10 Jahren unsere Leidenschaft.“

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen:

OLG Hamm: Wettbewerbswidrige gesundheitsbezogene Angaben für Schlankheitskapseln

veröffentlicht am 16. März 2017

OLG Hamm, Urteil vom 13.09.2016, Az. 4 U 17/16
§ 8 Abs. 1 UWG, § 3a UWG; Art. 10 HCVO

Das OLG Hamm hat entschieden, dass die Bewerbung von Schlankheitskapseln mit „Schnell wie nie zur Wunschfigur“ oder „… der Zuckerzerstörer Gymnema Silvestre enthalten“ u.a. eine Werbung mit gesundheitsbezogenen Angaben darstellt. Diese Angaben seien jedoch durch die Health Claims Verordnung (HCVO) nicht ausdrücklich zugelassen und daher wettbewerbswidrig. Auch ein wissenschaftlicher Nachweis für die beworbenen Wirkungsweisen habe nicht vorgelegen. Zum Volltext der Entscheidung hier (OLG Hamm – Werbung Schlankheitsmittel).


Verstößt Ihre Werbung für Nahrungsergänzungsmittel gegen gesetzliche Vorschriften (HCVO)?

Haben Sie deshalb eine Abmahnung oder einstweilige Verfügung erhalten? Oder wollen Sie Ihre Werbung vorab prüfen lassen? Rufen Sie uns gleich an: Tel. 04321 / 390 550 oder Tel. 040 / 35716-904. Schicken Sie uns Ihre Unterlagen gern per E-Mail (info@damm-legal.de) oder per Fax (Kontakt). Die Prüfung der Unterlagen und unsere Ersteinschätzung ist für Sie kostenlos. Unsere Fachanwälte sind durch viele wettbewerbsrechtliche Verfahren (Gegnerliste) mit dem Wettbewerbsrecht und dessen Nebengebieten umfassend vertraut und helfen gern, ggf. noch am gleichen Tag.