„IT-Recht und Geistiges Eigentum
sind seit über 10 Jahren unsere Leidenschaft.“

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen:

OLG Rostock: Der Produzent einer Synchronfassung ist Filmhersteller

veröffentlicht am 4. März 2016

OLG Rostock, Beschluss vom 06.01.2016, Az. 2 W 31/15
§ 94 UrhG

Das OLG Rostock hat entschieden, dass der Produzent der Synchronfassung eines Films als Filmhersteller anzusehen ist. Dabei sei unerheblich, ob bei der Herstellung des Films andere Urheber- oder Leistungsschutzrechte verletzt worden seien, da die Rechte eines Filmherstellers durch Realakt entstehen. Zum Volltext der Entscheidung hier (OLG Rostock – Synchronproduzent).


Fühlen Sie sich in Ihren Urheberrechten verletzt?

Wurden Sie in Ihren Urheberrechten verletzt oder wird Ihnen die Verletzung fremder Urheberrechte vorgeworfen? Rufen Sie uns gleich an: Tel. 04321 / 390 550 oder Tel. 040 / 35716-904 – oder schicken Sie uns eine E-Mail (info@damm-legal.de) oder ein Fax (Kontakt). Die Übersendung und Prüfung von Unterlagen durch uns ist für Sie kostenlos. Unsere Fachanwälte sind durch eine Vielzahl an urheberrechtlichen Verfahren (Gegnerliste) mit der Gesamtproblematik bereits bestens vertraut und helfen Ihnen umgehend, gegebenenfalls noch am gleichen Tag.