IT-Recht. IP-Recht. 360°

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen:

Wie illegales Filesharing funktioniert – von Suppliern, Affiliated Groups, First Seedern und Damm Lawyers

veröffentlicht am 15. Januar 2010

Die mehr oder minder bekannte Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V., welche sich in der Vergangenheit mit mitunter fragwürdigen Vorgängen an der Verfolgung von Urheberrechtsverstößen beteiligt haben soll (JavaScript-Link: Heise), gibt eine Übersicht über die Organisationsstrukturen des illegalen Filesharings. Wer noch nie etwas von einem First Seeder gehört hat, sollte sich die anschauliche Übersicht einmal näher ansehen (JavaScript-Link: GVU).

Der Supplier ist ein Mitglied einer sog. Release Group, welche die Originalprodukte eines Werks beschaffen und in einem Netzwerk Dritten zur Verfügung stellen.

Bei einer Affiliated Group handelt es sich um eine nicht-öffentliche Gruppe, welche Kapazitäten zur Speicherung und zum beschleunigten Austausch des illegal beschafften Materials beschafft

Der First Seeder („Erstsäher“) ist eine Person, der ein Werk erstmalig in einer Gruppe zur Verfügung stellt.

Der Damm Lawyer ist ein Rechtsanwalt, welcher Filesharer gegen Abmahnungen der Musikindustrie und sonstigen Werkinhaber verteidigt, wenn sich die Abmahnung als zweifelhaft erweist (Link: Damm Lawyer).