„IT-Recht und Geistiges Eigentum
sind seit über 10 Jahren unsere Leidenschaft.“

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen:

EBAY: Die nächsten Neuerungen für eBay-Händler von Juli – September 2010

veröffentlicht am 14. Juli 2010

Rechtsanwalt Dr. Ole DammeBay hat für die kommenden Monate erneut Änderungen angekündigt, welche die Attraktivität der Plattform erhöhen sollen, nachdem es in der Vergangenheit erhebliche Umsatzverluste gegeben hatte. Zu den Neuerungen im Einzelnen:


Juli 2010
Im Juli 2010 steht – noch in der Betaversion – ein neues Tool zum gebündelten Bearbeiten in „Mein eBay“ und im Verkaufsmanager zur Verfügung. Ab dem 27.07.2010 ist die Angabe Artikelzustands Pflicht, soweit es sich nicht um Warne aus den Kategorien Antiquitäten & Kunst, Auto & Motorrad: Fahrzeuge, Briefmarken, Immobilien, Modellbau, Münzen, Sammeln & Seltenes, Spielzeug und Tierwelt handelt.

August 2010
Im August 2010 folgen sodann ein Assistent für nicht bezahlte Artikel folgen, der dem Vekräufer bei einem automatischen Wiedereinstellen helfen soll. Hierbei sollte allerdings darauf geachtet werden, dass der Käufer vorher formgerecht zur Zahlung aufgefordert wurde, da ein anschließender Verkauf zum Ärgernis werden kann (u.a. Schadensersatzforderung), wenn der Käufer sich doch zur Zahlung des Kaufpreises verpflichtet.

September 2010
Im September 2010 folgen dann zur Reduzierung der Käufernachfragen standardisierte Lieferinformationen, dass auch Informationen zu Versandzeiten und Lieferdauer erfasst. Hier sollte darauf geachtet werden, dass die Angaben in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Lieferzeit nicht von den standardisierten Lieferinformationen abweichen.

Beim Verkauf von MP3-Playern und GPS-Systemen wird das Einstellen mit Produkten aus dem eBay-Katalog Pflicht: Hierzu erklärt eBay: „Ab dem 20. September 2010 werden Suchergebnisse mit Angeboten aus den Kategorien MP3-Player oder GPS-Systeme nach Produkten sortiert. Käufer sehen, wie viele Angebote und Ersparnis (gegenüber UVP) es für jedes Produkt gibt. Daher müssen Verkäufer Angebote mit einem passenden Produkt aus dem eBay-Katalog einstellen.“

Weiterhin können bis zu 500 Angebote auf einmal überarbeitet werden, einschließlich der Artikelbeschreibung.

Schließlich sollen „Meine Nachrichten“ in „Mein eBay“ verbessert werden, indem E-Mails in „Meine Nachrichten“ einfacher sortiert, organisiert und verwaltet werden können. Onlinehändler können dann auch eine Abwesenheitsbenachrichtigung, E-Mail-Signaturen und Nachrichtenfilter einrichten.

Oktober 2010

Ab Mitte Oktober 2010 dann sollen Käufer auch auf eBay Käuferschutz für einen Artikel beantragen können, den sie mit PayPal bezahlt haben. Diese Fälle werden dann nicht mehr zu PayPal weitergeleitet, sondern vom eBay-Kundenservice selbst bearbeitet.

Im Oktober 2010 weisen die neue kostenlose eBay-Applikation „Angebotsanalyse“ für alle Verkäufer aus, wie viele Interessenten ihre Angebote sehen, wie viele anklicken und wie viele letztendlich die Ware erwerben (Impressions, Klicks und verkaufte Artikel).