„IT-Recht und Geistiges Eigentum
sind seit über 10 Jahren unsere Leidenschaft.“

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen:

EuGH: Verleih von eBooks löst angemessene Vergütung für den Urheber aus

veröffentlicht am 17. November 2016

EuGH, Urteil vom 10.11.2016, Az. C-174/15
Art. 1 Abs. 1  EU-RL 2006/115/EG

Der EuGH hat entschieden, dass das Verleihen von eBooks den gleichen rechtlichen Grundsätzen folgt wie das Verleihen von Printexemplaren des jeweiligen Werks, wenn die digitale Kopie auf dem Server einer öffentlichen Bibliothek abgelegt ist und es dem betreffenden Nutzer ermöglicht wird, diese durch Herunterladen auf seinem eigenen Computer zu reproduzieren, wobei nur eine einzige Kopie während der Leihfrist heruntergeladen werden kann und der Nutzer nach Ablauf dieser Frist die von ihm heruntergeladene Kopie nicht mehr nutzen kann. Unter diesen Umständen fällt allerdings auch eine angemessene Vergütung für den Urheber an (vgl. § 27 UrhG). Zum Volltext der Entscheidung (EuGH – Verleih von eBooks).


Haben Sie juristische Probleme wegen des Verleihs von eBooks?

Haben Sie deshalb eine Abmahnung oder eine einstweilige Verfügung erhalten? Wird von Ihnen die Zahlung von Gebühren gefordert? Rufen Sie uns gleich an: 04321 / 390 550 oder 040 / 35716-904. Schicken Sie uns Ihre Unterlagen gern per E-Mail (info@damm-legal.de) oder per Fax (Kontakt). Die Prüfung der Unterlagen und unsere Ersteinschätzung ist für Sie kostenlos. Unsere Fachanwälte sind mit dem Urheberrecht (Gegnerliste) umfassend vertraut und helfen Ihnen gern.