Download PDF

Unsere Kanzlei erhielt heute folgende „Anfrage“ per E-Mail:

Hallo,

Ich bin Johan. Sehr geehrter Webmaster ich einige Shopping, IQ-Test, Gifs, Modell, Routenplaner, Dating, Webtains, Strom, Casino, Mode, Bildung und verwandten Seiten meiner Seiten benötigen sind wohlauf in Hauptsearch engines. Your Eingang ist sehr geschätzt Ich möchte Ihnen dafür zu gratulieren, Auf der Suche in Google habe ich Ihre Website gefunden und da wir beide sind im ähnlichen Bereich möchte ich Verbindungen mit Ihrer Website auszutauschen. Ich habe einige gesunde Content-Seiten in meinen Webseiten und geben Ihnen ein paar gesunde Links von meiner Webseite. Also, wenn Sie sich dann bitte senden Sie mir Ihren Link Details mit meinen Seiten interessiert. Ich werde aktivieren Sie Ihre Links innerhalb von wenigen Minuten. Ich kann Ihnen versichern, dass Sie gute Suchmaschinen-Wert aus unserem Link. Wenn Sie nicht der betreffenden Person, dann bitte diese Mail an den Webmaster besorgt.Was wir davon halten?

Johan (aus Nigeria?) hatte sicherlich eine unfachmännisch zusammengestellte Kombination verschreibungspflichtiger Betäubungsmittel inhaliert, als er es als letzte Amtshandlung des Tages schaffte, seine Gebeine vor einen PC zu hieven, um vorgenannte Spam-Mail vom Stapel zu lassen. Bar jeglicher Kenntnisse der deutschen Sprache ließ Johan sich bei der Formulierung seiner üblen Absichten auf die Schnelle von einem Übersetzungsautomaten im Internet aushelfen, der allerdings schon beim zweiten Satz erhebliche Kopfschmerzen bekam. Ob Johans Seiten nun „wohlauf“ und „gesund“ sind, wagen wir vorsichtig zu bezweifeln. Ganz sicher aber sind wir nicht im „ähnlichen Bereich“ tätig und noch weniger wird der Mann über „gesunde Links“ auf seiner Website verfügen. Die meisten unserer Leser werden den Kauderwelsch in seiner grundlegenden Bedeutung erahnen, sollten die Mail aber zumindest zum Anlass nehmen, sich das Thema „Link Exchange Request“ oder genauer „reziproker Linktausch“ grundsätzlich einmal vor Augen zu führen. Die Gier nach dem hohen PageRank könnte gar übel enden. Auch dies könnte bei der Fortbildung helfen.