„IT-Recht und Geistiges Eigentum
sind seit über 10 Jahren unsere Leidenschaft.“

Dr. Ole Damm
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Informationstechnologierecht
Fachanwalt für Gewerblichen Rechtschutz

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen:

LG Köln: Internetanbieter darf WLAN-Router von Kunden nicht ungefragt für Dritte öffnen / WiFi-Hotspot

veröffentlicht am 9. Juni 2017

LG Köln, Urteil vom 09.05.2017, Az. 31 O 227/16
§ 2 Abs. 1 UKlaG

Das LG Köln hat entschieden, dass Internetanbieter die WLAN-Router von Kunden nur dann in Wifi-Hotspot-Stationen zu Gunsten Dritter umwandeln, wenn die betroffenen Kunden ausdrücklich zugestimmt haben. Geklagt hatte die Verbraucherzentrale NRW gegen den Internetanbieter Unitymedia NRW, da es für eine solche Freischaltung an einer vorherigen vertraglichen Vereinbarung gefehlt hätte. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Zur Pressemitteilung der Verbraucherzentrale NRW vom 08.06.2017 (hier).