„IT-Recht und Geistiges Eigentum
sind seit über 10 Jahren unsere Leidenschaft.“

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen:

OLG Hamm: Das Anlegen einer neuen Artikeldetailseite bei Amazon für ein bereits vorhandenes Produkt ist irreführend

veröffentlicht am 5. September 2017

OLG Hamm, Urteil vom 12.01.2017, Az. 4 U 80/16
§ 8 Abs. 1 S. 1 UWG, § 3 Abs. 1 UWG, § 5 Abs. 1 S. 1 und S. 2 Nr. 1 UWG

Das OLG Hamm hat entschieden, dass das Anlegen einer neuen Artikeldetailseite bei Amazon (durch Vergabe einer neuen EAN) zu einem bereits identisch vorhandenen Produkt irreführend ist. Dies habe nämlich zur Folge, dass auf der neuen Detailseite nicht mehr alle Verkäufer und Preise zu diesem Produkt sichtbar seien, sondern allein das Angebot des Erstellers. Dies wertete das Gericht als eine Täuschung über ein wesentliches Merkmal der Ware. Zum Volltext der Entscheidung hier (OLG Hamm – Artikeldetailseiten Amazon).


Sollen Sie wettbewerbswidrig auf Amazon gehandelt haben?

Haben Sie aus diesem Grund bereits eine Abmahnung oder eine einstweilige Verfügung von einem Mitbewerber oder einem Verband erhalten? Rufen Sie uns gleich an: Tel. 04321 / 390 550 oder Tel. 040 / 35716-904. Schicken Sie uns Ihre Unterlagen gern per E-Mail (info@damm-legal.de) oder per Fax (Kontakt). Die Prüfung der Unterlagen und unsere Ersteinschätzung ist für Sie kostenlos. Unsere Fachanwälte sind durch zahlreiche wettbewerbsrechtliche Verfahren (Gegnerliste) mit dem Wettbewerbsrecht, insbesondere auch auf Internethandelsplattformen, bestens vertraut und helfen Ihnen gern bei der Lösung Ihres Problems.